[no spoilers] Ad Astra – zu den Sternen

Brad Pitt spielt im neuesten Weltraum-Film von 20th Century Fox einen Astronauten. Der Film zeigt tolle Bilder und hat an Schauspielern einiges zu bieten doch ist er auch sonst gelungen?

Brad Pitt spielt den Sohn eines gefallenen Helden, Roy McBride. Roy zeigt kaum Emotionen und eine leere erfüllt ihn. Diese leere wird als Stilmittel im ganzen Film Verwendung finden. Wenig Dialog viel Handlung. Er spannend aber es passiert soviel und es wird so eigenartig erzählt, man fühlt sich in eine Gleichgültigkeit reinversetzt wie der Protagonist sie ausstrahlt. Aber das ist nicht schlecht. Dadurch wirkt der ganze Film wie ein Space-Arthaus-Streifen.

Als Regisseur hätte ein Geschehniss rausgenommen. Wenn ihr den Film gesehen habt werdet ihr vermutlich sehr schnell wissen was. Diese eine Szene ist an den Haaren herbeigezogen steht in keinem Kontext zur restlichen Story. Aber gut.

Wenn man genau hinschaut findet man einige nette Gags. Durch den Film zieht sich ein unterschwelliger Galgenhumor und die Probleme der Menschheit hinsichtlich endlicher resourcen werden spannend aufbereitet. Somit bekommt der Film nochmal eine krasse Aktualität und auch die Message des Filmes ist eine sehr schöne.

Wer auf Arthaus und Space steht wird mit dem Film glücklich, wer den durchschnittlichen Blockbuster erwartet wird enttäuscht. Lasst euch darauf ein dann habt ihr Spaß. Ich hatte ihn definitiv.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken, Space, die 80er und ähnliches. andjojo.de ist mein Blog deshalb werdet ihr hier auch diverse Themen finden.

Das könnte Dich auch interessieren …