Lego: Kylo Rens Tie-Fighter im Testbericht

Der Tie Fighter von Kylo Ren aus Episode 8 Die letzten Jedi gibt es als Lego Set mit der Nummer 75179. Für 60€ ist es in manchen Onlineshops erhältlich und dafür ist es wirklich groß. Ich hab das Set aufgebaut und mir näher angeschaut.

Disclaimer: Vielen Dank an Lego, dass sie mir das Set als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellen.

Das Set kommt mit 630 Teilen, welche auf 6 Tüten verteilt sind. Entsprechend viel Plastik Müll könnt ihr erwarten, Ersatzteile werden aber nur wenige übrig bleiben. Die Anleitung ist auch nochmals eingeschweißt, außerdem gibt es nur zwei Sticker.

Der Aufbau

Begonnen wird beim Aufbau mit der Basisplatte des Cockpits. Wie in den neueren Sets von Lego üblich, werden bunte teile verbaut – hier hauptsächlich dieses langweilige gelb. Ein cooles blau, rot oder türkis hätte ich deutlich cooler gefunden aber gut. Sieht man ja zum Schluss auch nicht.

Na wer findet den Fehler, der mir beim fotografieren noch nicht aufgefallen ist?

Die Anleitung enttäuscht nicht und zeigt einem schön übersichtlich alle Schritte. Verwirrt war ich nie – generell ist das Set mit seiner Empfehlung ab 8 Jahren einfach aufzubauen. In der zweiten Packung werden dann schon die Seiten teile an denen später die Flügel hängen angebracht. Hier wird natürlich alles symmetrisch gemacht, was die Schritte beim zweiten Mal etwas unspannender machen. Aber hier fällt einem schon Recht schnell auf: Wow ist das groß! (Karotte for Scale)

Nach einem Kampfjäger der ersten Ordnung schaut das noch nicht wirklich aus, dafür ist es noch zu bunt und zu unförmig. Ein Mechanismus zum Schießen der langen roten Pfeile (also Laserstrahlen) wurde aber bereits verbaut. Ganz klar zu erkennen ist auch der Sitz des Piloten. Mit der kleinen Trennwand zwischen den Beinen hält die Minifigur dann auch direkt und muss nirgends anders mehr eingehakt werden. Nun wird noch alles verziert. Und zwar in schwarz und ganz, ganz dunklem grau.

Ah ne das ist der falsche Film. Wie ihr sehen könnt wurde das Cockpit gebaut und auch sonst wurde vor allem verziert. Jetzt noch die letzten Elemente und dann ist die Einheit mit dem Cockpit eigentlich schon fertig gebaut.

Besonders gut gefällt mir die Abdeckung fürs Cockpit, die ist einfach sau gut bedruckt. Glänzend schwarz ist auch ne coole Farbe oder? So hätte ich gerne auch meinen schwarzen Miles Morales Spider-Man:

Auch das schön kräftige dunkelrot lässt sich sehen und gefällt mir. So kann die erste Ordnung bzw. Kylo Ren gerne daher kommen!

Die letzten beiden Tüten sind nun vollgepackt mit großen Platten. Die typischen Flügel sind nun an der Reihe. Jeweils zwei Flügel sind baugleich, rechts oben und links unten beziehungsweise rechts unten und links oben. Das macht den Schluss etwas ernüchternd da man ja alle Bauabschnitte immer wiederholt aber man erblickt ja auch schon das coole Design deshalb will man’s ja auch so schnell wie möglich zu Ende bringen.

Das Set näher unter die Lupe genommen

Das Set ist wirklich riesig. Wow! Deutlich länger als meine Schuhe und ich habe Schuhgröße 46.

Ebenfalls cool: die mitgelieferten Minifiguren. Vier Stück sind es an der Zahl und ich finde, sie wurden passend ausgewählt. Alle entstammen der Ersten Ordnung und sind sozusagen die bösen Buben. Da hätten wir den First Order Stormtrooper, Kylo Ren, BB-9E, und den First Order Pilot.

Das Set veranlasst natürlich zum spielen. Ich mag Fluggeräte am meisten und somit bin ich auch definitiv ein Fan dieses Sets. Die Flügel lassen sich entweder gerade stellen oder einknicken, wobei eingeknickt am besten ausschaut.

Die Farben passen einfach auch gut zueinander oder? Die beiden Sticker befinden sich übrigens rechts und links von der Windschutzscheibe (sagt man das im Jedi Jargon so?). Diese lassen sich echt gut aufbringen und eigentlich bin ich Stickern auch nicht all zu abgeneigt wenn sie so dezent zum Einsatz kommen wie in diesem Set.

Der Pilot passt halt auch echt gut zum restlichen Schiff, Kylo möchte ich lieber extra haben und stell ihn wahrscheinlich an meine Minifiguren Wand.

Ich bin voll und ganz zufrieden mit dem Set, es ist wirklich stabil. Also wenn’s runterfällt zerspringt es trotzdem, wie ich feststellen musste, aber sonst sitzt alles wirklich sehr fest. Man kann das Set gut einem Kind in die Hand geben und muss nicht aufpassen, dass irgendwelche Kleinteile abfallen. Auch die kleinen Shooter sind unauffällig verbaut und können beim spielen benutzt werden, beim hinstellen ins Regal fallen diese aber überhaupt nicht auf. Der Knopf zum abfeuern befindet sich unauffällig in schwarz, je links und rechts hinter der Cockpitklappe.

Nicht nur die obere Klappe ist bedruckt auch von der Seite haben wir jeweils zwei bedruckte Plättchen. Hier ohne die Flügelklappen

Zusammengefasst nochmals ein Bild von den Einzelteilen des Kylo Den TIE Fighters mit der Set Nummer 75179:

Wer seine Imperiums Jäger Sammlung um ein Exemplar der neuen Filmreihe erweitern will sollte dieses Set in Erwägung ziehen. Eine ähnliche Ausführung von Kylo Rens TIE Fighter oder TIE Silencer wie er manchmal genannt wird findet ihr auch im Trailer zu Episode 9:

Ein herzliches pew pew pew in die Runde!

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken, Space, die 80er und ähnliches. andjojo.de ist mein Blog deshalb werdet ihr hier auch diverse Themen finden.

Das könnte Dich auch interessieren …