Lego Spider-Man Set 76113 im Aufbau

Spider-Man ist einer der beliebtesten Superhelden, ich mag ihn auch total! Spätestens seit „A new Universe“ finde ich auch den alternativen Spider-Man Miles Morales richtig cool. Comic Con Outfit steht und somit fand ich das Lego Set mit den beiden Minifiguren auch ziemlich cool.

Das Set ist aus keinem Film, sondern der Fantasie eines Legomitarbeiters entsprungen. Ein Spider-Cycle? Ich glaube nicht, dass Peter Parker für so etwas Geld hat. Eher ein kleiner Roller zum Pizzas ausliefern. Die Verpackung gefällt mir nur so semi – die von den offiziellen Far From Home Sets finde ich deutlich cooler und schicker. Mir ging es aber auch hauptsächlich um die Figuren. Für 20€ bekommt man 3 wirklich coole Minifiguren wie ich finde.

Minifiguren

Zum einen gibt’s da Carnage. Carnage ist sozusagen Venoms böser Zwilling. Er ist ebenfalls ein Außerirdischer Parasit, der sich in einem Wirt einnistet, im Venom Film mit Tom Hardy erkennt man aber den Unterschied: Venom findet gefallen an den Menschen und der Erde, Carnage ist ausschließlich auf Vernichtung aus. Mit seinen Tentakeln kann er verschiedene Waffen Formen und so einiges anstellen. Selbst als Lego Figur wirkt er irgendwie beängstigend oder?

Dann gibt es noch Miles Morales. Er ist der alternative Spider-Man und spätestens seit A new Universe wohl jedem Superheldenfan ein Begriff. Die Lego Figur könnte besser sein, gerade die Augen sind erstaunlich schlecht bedruckt. Liegt wahrscheinlich daran, dass sich schwarz nicht so gut mit weiß bedrucken lässt.

Peter Parker, der klassische Spider-Man, ist auch im Set enthalten. Die Farben blau und rot sind die typischen normalen Farben und hier kommt der Druck wirklich gut zur Geltung. Besonders cool finde ich, dass die blaue und rote Farbe kein Druck ist, sondern das Plastik wirklich so gefärbt ist. Gerade bei den Füßen schaut das ganze ziemlich nice aus. Auch auf der Rückseite ist er bedruckt, gut gefällt mir hier vor allem der Kopf. Dieser hat auf der Rückseite auch das Spinnennetz. Qualitativ wirklich cool!

Aufbau

Das Set besteht aus zwei Tüten, eine für Spideys Motorrad und eine für die Schaltkonsole die Carnage versucht zu zerstören. Gleichzeitig gibt es auch zwei Anleitungen die mit 1 und 2 beschriftet sind. Das Set lässt sich also theoretisch gut trennen.

Zunächst wird das Motorrad inklusive Spider-Man aufgebaut. Vor ein paar Jahren hat Lego damit angefangen, Steine, die man nicht sieht, in den buntesten Farben zu verbauen. Gerade das schöne grün-türkis mag ich total, das wurde auch viel im Diner verbaut. Ich find’s cool!

Das Motorrad ist schnell zusammengebaut, das oben abgebildete Basisgebilde wird mit roten Spezialteilen abgedeckt. Dann kommen die Reifen dran und schon ist das Motorrad so gut wie fertig. Die Spezialteile müssen an der Front und der Rückseite noch beklebt werden.

Qualitativ ist der blaue Aufkleber rechts wirklich schlecht! Die Spinne wirkt gar nicht scharf. Schade! Der linke Sticker gefällt mir schon besser, durch das Durchsichtige und den Kleber entsteht aber eine komische Textur.

Cool finde ich die weißen Felgen die innen mit einer schwarzen Abdeckung zugedeckt sind. Designmäßig eigentlich schon ganz cool oder? Bleibt halt nur noch, dass Spiderman eigentlich kein Motorrad hat. Das hintere Schutzblech (nennt man das so?) lässt sich hoch und runter klappen. Spider-Mans Sitz hat eine kleine Platte in der Mitte, dass er schön in diesem stehen kann und sich nicht notwendigerweise festhalten muss. Das finde ich gut gelöst! Ja, für ein Motorrad kann ich sagen, es ist im Vergleich zur Minifigur etwas unproportional dennoch gefällt es mir ganz gut.

Der Generator, so werde ich den anderen Teil des Sets aus Unwissenheit einfach bezeichnen, besteht aus einer Platte mit zwei verrückten Elementen an der Seite. Eine A-Platte lassen diesen Generator somit eigentlich ganz fresh wirken:

Für mich aber ein eindeutiges Zeichen, dass Spider-Man eigentlich Captain America ist.

Noch nie gesehen habe ich die Farbe der Lüftungselemente bzw. dieser Dreieckselementen die hier viermal in der Mitte zu sehen sind. Ein metallic Silber und das schaut ziemlich cool aus!

Auch die schwarzgelb-bedruckten zweier Platten finde ich cool. Noch ein paar Dekorationsbausteine und schon haben wir einen kleinen Generator der auch explodieren kann.

Es sind auch zahlreiche Spinnenweben mit im Set enthalten. Mit diesen kann natürlich kreativ gespielt werden oder eben einfach der Zweck wie er ihnen in der Anleitung gegeben wird erfüllt werden. Ein paar kommen als Fadengeschütz ans Motorrad, ein paar an den Generator, ein paar an die Figuren.

Außerdem wird Spinnen-Munition mitgeliefert. Diese lässt sich mit den üblichen kleinen Lego-Knarren tatsächlich verschießen!

Fazit

Nun kann Spider-Man endlich seiner Arbeit nachgehen und mit seinem Spidey-Mobil Gotham vor den Plänen des Jokers schützen. Oder so.

Was ich damit meine: Peter und Miles retten natürlich zusammen die Welt vor dem bösen Carnage.

Mir gefällt das Set ganz gut, für etwas mehr als 20€ bekommt man allein schon mega coole Minifiguren. Noch cooler fände ich, wenn Lego sich mehr auf die Filme konzentrieren würde und mehr mit dem MCU herausbringt. Zu Infinity War hat mir kein Set so richtig gefallen. Selbst die Polizeistation, hat zwar coole Minifiguren wie Thanos und Hulk, aber ist halt die Polizeistation und da sind mir die 100€ einfach viel zu viel Geld. Das ganze mit einem Quinjet oder einer realistischeren Darstellung von dem HQ und ich wäre nicht mehr ganz so abgeneigt. Aber nun gut. Also nochmal zum Set: Minifiguren sind mega! Der Rest ist natürlich Beigabe aber nichtsdestotrotz cool. Wenn ihr ein Motorrad haben wollt und okey ist, dass es ein Spider-Man Look hat, dann könnt ihr zuschlagen! Ich hatte wirklich Spaß beim Zusammenbau und denke mein Geld war gut investiert.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken, Space, die 80er und ähnliches. andjojo.de ist mein Blog deshalb werdet ihr hier auch diverse Themen finden.

Das könnte Dich auch interessieren …