Marvel Studios: „The Eternals“ und die Zukunft des MCU

Ein neuer Film zeichnet sich am Marvel Horizont ab. Mit den Eternals könnte nach Abschluss der Infinity Saga (alle Filme bis Endgame), das neue Kapitel der Marvel Cinematic Universe Filme eine ganz andere Richtung einschlagen.

Thanos, ein Eternal und Titan

Eternals. Das sind Wesen, die von den Celestials geschaffen wurden. Celestials sind gottgleiche Wesen, beispielsweise ist der Vater von Peter Quill, Ego so eines. Der Held, uns auch bekannt als Starlord, ist somit ein halb Celestial. Der bekannteste Eternal ist wohl Thanos. Der Name der Eternals ist Programm. Sie werden als nahezu unsterblich beschrieben. Die bekannte Darstellerin Angelina Jolie wird hier wohl eine Rolle bekommen. Ich frage mich so langsam, welcher bekannte Schauspieler noch keine Rolle im MCU hat.

Zur Zeit sind sechs weitere Filme geplant, die noch kein offizielles Release Datum haben: ein Black Widow Solofilm, eine Black Panther Fortsetzung und Guardians of the Galaxy Vol. 3 werden wohl nächstes Jahr kommen wenn sich Marvel an seine drei Filme pro Jahr hält. Im Jahr 2021 kommt dann eine Fortsetzung zu Doctor Strange, ein Film über den Kung-Fu Meister Shang-Chi und  eben auch ein Film über die Eternals. Allerdings wird noch spannend ob wir bereits in den nächsten zwei Jahren neue X-Men bzw. Fantastic Four Filme sehen können. Fox ist inzwischen offizieller Teil von Disney und somit gehören die beiden Franchises offiziell zum MCU. Allerdings werden alle bisher gedrehten Filme rebootet bzw. Als ungültig erklärt. Nur Deadpool hat anscheinend ganz gute Chancen ähnlich bestehen zu bleiben.

Im Film will wohl auch Hercules die männliche Hauptrolle spielen. Er soll der erste schwule Marvel Charakter werden. Ich finde Hercules einen sehr coolen Charakter und denke er kann sehr cool im MCU gemacht sein. Wer mehr über ihn wissen will kann gerne hier nachlesen. Im Gespräch war wohl Luke Evans als Schauspieler für den Olympischen Halbgott. Aber auch „The Rock“ ist schon öfters bei Fans als Name aufgetaucht und nicht nur ich würde ihn begrüßen:

Doch zurück zu unseren Eternals. Wie bereits erwähnt handelt es sich bei Thanos um ein Eternal. Er hat aber eine Besonderheit. Er wird als Deviant bezeichnet, denn seine Gene sind mutiert. Ähnlich wie das X-Gen der X-Men verleiht das Deviant-Gen dem Mutanten besondere Fähigkeiten und im Fall Thanos auch seine Erscheinung. Der Eternal Thanos kommt vom Planeten Titan. Dort gab es eine schwere Katastrophe wegen einer Überbevölkerung. Thanos hatte zuvor vorgeschlagen die Hälfte der Bevölkerung zufällig zu töten. Das wurde natürlich nicht erlaubt und somit nahm alles seinen Lauf. Thanos machte es sich deshalb zur Aufgabe, mithilfe der Infinity Steine das halbe Universum zu vernichten.

Süßer kleiner Baby Thanos

Ich finde es toll wie einfach alles zusammenpasst. Mit viel Liebe zum Detail und genug Solo-Filmen kreiert Marvel immer wieder beliebte Helden auf der Leinwand. Ich freue mich jetzt schon mega auf Endgame und anschließend auf Spider-Man.

Alle Bilder habe ich übrigens aus der Avengers Collection von Panini. Der Test zur Reihe wird auch demnächst hier auf andjojo.de erscheinen.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken, Space, die 80er und ähnliches. andjojo.de ist mein Blog deshalb werdet ihr hier auch diverse Themen finden.

Das könnte Dich auch interessieren …