„Exit – Die verlassene Hütte“ gespielt

Die Exit Spiele von Kosmos freuen sich großer Beliebtheit unter Fans von Escape Rooms und Rätseln. Ich habe jetzt erst das allererste Spiel der Reihe gespielt und bin ziemlich angetan.

Keine Sorge, hier gibt’s keine Spoiler!

Das Spielprinzip ist ähnlich zu einem richtigen Live Escape Room. Rätsel lösen, Schlösser knacken und zum Schluss aus dem Raum kommen. Doch die Rätsel sind natürlich so abgewandelt, dass sie in eine kleine Schachtel passen und nicht ein kompletter Raum gekauft werden muss. Für 11€ hat man einen einmaligen Spaß der, je nach Fähigkeiten der Gruppe, eine gute Stunde lang ist. Klingt ja erstmal gut oder? Ist es auch!

Ohne zu viel verraten zu wollen versuche ich Mal das genauere Prinzip zu erklären. Zunächst gibt es einen Stapel mit Rätselkarten. Diese dürfen geöffnet werden wenn man das entsprechende Symbol findet. Hier bekommt man Rätsel vorgelegt die man lösen muss um an Codes heranzukommen. Die Drehscheibe wird dazu verwendet aus einem Zahlencode eine Kartenummer zu generieren. Diese kann nun aus dem Kartenstapel der Lösungskarten gezogen werden. Hier stehen nun meist neue Regelkarten drauf. Dadurch ergibt sich ein schöner Spielverlauf der viel Spaß macht und für einiges an Unterhaltung sorgt. Manche Rätsel sind etwas zu klassischen und langweilig (das heißt aber nicht, dass sie einfach sind), andere wiederum sind super cool und innovativ! Zwei Mal würde ich wirklich in Staunen versetzt. Wenn man bei einem Rätsel Mal nicht weiterkommt muss man nicht verzagen. Es gibt zu jedem Rätsel 3 Hinweiskärtchen. Auf dem ersten steht ein kurzer Hinweis und welche Gegenstände benötigt werden. Auf dem zweiten wird einem dann nochmals deutlich mehr geholfen und beim dritten erhält man die Lösung des Rätsels. Ziel ist es natürlich alle Rätsel in möglichst wenig Zeit und mit wenigen Hinweisen zu lösen. Wir haben 72 Minuten gebraucht und keinen Hinweis benötigt. Das entspricht 9/10 Sternen. Wow cool!

Ich bin jetzt angefixt und würde gern das nächste Spiel spielen. Ich habe bereits ein anderes Spiel ausprobiert: Escape Dysturbia von Homunculus. Das Spielprinzip ist ähnlich ich fand die Aufmachung aber ein Stück besser und die Rätsel nochmal etwas schöner. Falls ihr bisher nur die Exit Spiele kennt, dann schaut euch das doch auch Mal an!

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken, Space, die 80er und ähnliches. andjojo.de ist mein Blog deshalb werdet ihr hier auch diverse Themen finden.

Das könnte Dich auch interessieren …