Das Frozen Stickertagebuch von Panini

Noch ein Stickeralbum! Ja der Winter ist (hoffentlich) fast vorüber, nun will ich dennoch die Gunst der Stunde nutzen und Mal in das Stickeralbum zum Eiskönigin Film reinschauen.

Disclaimer: Vielen Dank an Panini fürs kostenlose zur Verfügung stellen des Albums und der Sticker. Das beeinflusst natürlich nicht meine Meinung.

Neulich habe ich mir erst das Harry Potter Stickeralbum angeschaut, nun erhielt ich das Frozen Stickeralbum für eine Review. Das Album, welches bei der Harry Potter Version einer Zeitung ähnelt, ist hier jetzt wirklich ein klassisches Heft. Dieses ist im Prinzip wie ein Freundebuch. Überall gibt es Platz um persönlich noch etwas dazuzuschreiben oder einzukleben. Dabei stehen auf den Seiten Tipps wie man seine beste Freundin oder seinen besten Freund behandeln sollte. Eigentlich ganz süß oder? In der Mitte des Albums befindet sich ein Bastelbogen für Karten und Aufsteller.

Thematisch beziehen sich die Sticker natürlich auf den Eiskönigin Film. Die Charaktere rund um Olaf, Elsa, Anna, Sven und co sind alle vertreten. Viel Glitzer, viel türkis, lila und rosa. Ich find’s cool! Insgesamt 184 klassische Sticker gibt es zu sammeln und noch einige mehr. Diese sind dann in Form von Schneeflocken und kleineren Stickern mit Nummern wie 35A und 35B beschriftet.

Diese kleineren Sticker befinden sich ebenfalls auf den normalgroßen Stickerkarten, sind allerdings dann ausgestanzt und können so eine andere Form haben. Bei ein paar Bildern erkennt man gar nicht was dargestellt werden soll bis man dann den entsprechenden Sticker an die richtige Stelle klebt.

Nach dem einkleben der Stickerbox hatte ich doch noch einiges an Platz im Album übrig. Bei meinem Harry Potter Album war das deutlich weniger. 50 Stickertüten sind in der Box, mit je 5 Stickern. Bei 250 Stickern ist man schon eine ganze Weile beschäftigt diese einzukleben und überhaupt erst aufzupacken! Nichtsdestotrotz hatte ich zum Schluss eine ganze Menge Sticker doppelt. Menno.

Not-so-Frozen-anymore: Mein Logo im Eiswürfel

Da das Stickeralbum eher jüngere ansprechen soll finde ich es etwas schade, dass die Linien zum einkleben der Sticker manchmal ungünstig gewählt wurden. Wie man im folgenden Bild sieht, passen die Sticker gut aneinander und ergeben ein riesiges Gesamtbild. Die Ränder passen aber nicht.

Diese sind einfach Teilweise nicht passgenau und somit lässt es sich nicht vermeiden den Rahmen hinter den Aufklebern hervorschauen zu lassen. Die großen Bilder, welche Teilweise aus 8 Stickern bestehen, sind auch eine Harte Nuss um sie genau einzukleben. Für Kinder vielleicht nicht ganz geschickt. Einen Rechtschreibfehler hab ich dann noch entdeckt:

Alles in allem fällt es mir etwas schwer einzuordnen wie cool dieses Stickeralbum für Kinder dann tatsächlich ist. Bei Harry Potter war ich ja definitiv selbst in der Zielgruppe, hier sind die ganzen Freundschaftssprüche und Bastelanleitungen aber schon sehr für Kinder ausgelegt.

Zu Weihnachten soll ja auch ein zweiter Teil erscheinen. Falls du das noch nicht mitbekommen hast: Hier der Trailer.

Auf meinem Instagram Kanal könnt ihr gerade das komplette Stickeralbum inkl. Sticker gewinnen! Also schaut direkt mal hier vorbei.

Nach der kurzen Abkühlung kann der Sommer jetzt aber los gehen, oder?

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken, Space, die 80er und ähnliches. andjojo.de ist mein Blog deshalb werdet ihr hier auch diverse Themen finden.

Das könnte Dich auch interessieren …