Die Rückkehr des J.K. Rowling Hypes.

Harry Potter. Die Bücher. Die Filme. Das ganze Harry Potter-Verse. Die Phantastischen Tierwesen Filme. Alles führt zu einem zauberhaften Hype der kurz vor dem neuen Film „Phantastische Tierwesen – Grindlwalds Verbrechen“ am 14. November nochmals sehr viel größer wird.

Jojo, Albus und Newt (v.l.n.r.)

Ich fühle mich dieses Jahr 10 Jahre in der Zeit zurückversetzt. Vor 10 Jahren war die Buchreihe seit einem Jahr beendet und neue Filme waren nur noch drei in Planung. Im Jahr 2011, in dem der letzte Film erschien, wurde es ruhig um Harry Potter. Die Story war abgeschlossen. Keine neuen Filme, keine neuen Bücher. Irgendwie ganz schön schade. Bis im Jahr 2016. Hier kam das zunächst das Skript zu „Harry Potter and the Cursed Child“ (dt. „das Verwunschene Kind“) heraus und das Theater startete in London. Später im gleichen Jahr wurde die neue Filmreihe „Fantastische Tierwesen“ mit dem ersten von fünf geplanten Filmen rund um den Zauberer Newt Scamander gestartet. Das erste Mal, dass J.K. Rowling tatsächlich als Drehbuchautorin tätig war. Der Film war ein riesiger Erfolg und erhielt 2017 sogar einen Oskar für die besten Kostüme.

November 2018 – ein neuer Fantastischer Tierwesen Film, genauer Fantastische Tierwesen – Grindlwalds Verbrechen, steht in den Startlöchern. Dieses Jahr hatte sich etwas geändert. Die anfängliche Skepsis gegenüber der neuen Filmreihe ist gewichen und voller Freude warte ich auf den neuen Film. Das besondere: niemand kennt die Handlung des Films, keine kennt das Ende, es gibt kein vorher veröffentlichtes Buch zu dem Film. Und das macht es natürlich nochmal spannender! Der Trailer regt Spekulationen an und macht richtig Lust auf den Film. 

Ich habe mir am Dienstag erstmal nochmal den alten Film anschgeschaut. Dieser kam vor dem eigentlichen Film im Kino. War natürlich wieder super cool! Der Charme des Filmes, die vielen sympathischen Charaktere, die süßen Tierwesen aber auch die Handlung und die Spannung. Meine Meinung dazu habe ich damals hier niedergeschrieben. An dieser hat sich auch nach dem dritten Mal schauen nicht viel verändert.

Des weiteren bin ich jetzt auch froh, dass ich wieder im kalten Deutschland bin und mein Gryffindor Schal wieder Verwendung finden kann.

Mut, Tapferkeit, Entschlossenheit – vielleicht bin ich eher Hufflepuff

Aber nicht nur ein neuer Film kommt dieses Jahr heraus. Der dänische Spielzeugkonzern Lego hat dieses Jahr ebenfalls alles richtig gemacht. Er veröffentlichte neue Sets zum Harry Potter Universum, darunter das zweitgrößte Lego-Set aller Zeiten. Aber auch die Polybags mit den Minifiguren sind Klasse!

In Berlin findet gerade die Harry Potter Exhibition statt. Bis März habt ihr noch die Möglichkeit die originalen Requisiten zu sehen und einen Blick hinter die Kulissen zu erhaschen. 

Immer noch in Planung ist die App Wizards Unite. Niantic, die Macher von Pokémon Go, bringen wollen die Harry Potter Welt in unseren Alltag bringen. Safe wäre ich wieder dabei! Diese Woche erst gab es neue Infos, das Spiel wird wohl im Jahr 2019 kommen. Im Logo vom Spiel seht ihr übrigens die drei Zauberstäbe von Harry, Ron und Hermine.

Zum Schluss möchte ich gerne im Zuge des Themas auf die ebenfalls von der Harry Potter Autorin gegründete Organisation „Lumos“ aufmerksam machen. Diese kümmert sich um Kinder, Bildung und mehr. Ihr wollt nicht nur einfach spenden? Im Shop gibt es auch coole Fanartikel mit denen ihr die Organisation unterstützt.

ΔOl.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken und ähnliches. Wenn ich nicht hier blogge, dann bei thedroidgeeks.de, ansonsten studiere ich "Technische Kybernetik" (Gesundheit! Was?).

Das könnte Dich auch interessieren …