Mein Space Hype.

Weltraum. Nichts. Endloses nichts. Und dennoch so faszinierend. Die Raumfahrt. Die NASA. Coole Space Filme. Mein persönlicher Space-Hype. Ich möchte mit diesem Beitrag kein konkretes Ziel verfolgen, hier soll sich einfach alles um das Thema Weltall drehen.

Credits: ESA/NASA
 402B7597

Warum ist das Weltall für uns so faszinierend?

Jeder Mensch ist ein Mensch unter 7 Milliarden. Jeder hat seine Geschichte, seine Probleme und sein ganz persönliches Schicksal. Wird einem das bewusst, fühlt man sich irgendwie weniger wichtig. Wir alle (bis auf 3 Astronauten der ISS) Leben auf dem Planeten Erde, dem fünftgrößten Planeten der Erde.

Schaut man die Erde an, stellt man sehr schnell fest, das sie kaum eine Bedeutung hat in unserer Galaxie. Und unsere Galaxie? Sie hat kaum eine Bedeutung zwischen all den anderen Galaxien da draußen. Das kann einem irgendwie Angst machen. Zumindest mir macht es das.  Und dennoch ist es faszinierend. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten da draußen. Bei mir kommt diese Gefühl der Faszination wenn ich in den Sternenhimmel schaue. Bei guten Bedingungen lassen sich zwischen 3000-6000 Sterne am Himmel mit bloßem Auge erkennen. Das ist zwar viel aber natürlich nicht einmal ein Bruchteil von der Anzahl an Sternen die da draußen sind. Allein die Milchstraße hat zwischen 100 und 400 Milliarden Sterne. Jeder davon mit Planeten die potentiell Leben beherbergen können beziehungsweise in der Vergangenheit Leben beherbergt haben. Kein Wunder schickte die amerikanische Weltraumbehörde NASA seit 1961 auch bemannte Raketen ins All. Die Sowjetunion war allerdings nicht Mal einen Monat schneller. Im kalten Krieg boomte die Raumfahrt, viele (militärische) Technologien konnten hierbei entdeckt und getestet werden. Aber auch nicht kriegerische Erfindungen wurden gemacht. Viele davon werden von uns im Alltag verwendet. Beispielsweise Akkubohrer, Rettungsdecke und Rauchmelder wurden für die Raumfahrt entwickelt. Wer weiß ob wir diese Innovationen ohne die Raumfahrt hätten. 

So viele Theorien über Leben auf anderen Planeten oder über die Entstehung des Universums die darauf warten bewiesen oder wiederlegt zu werden. Einfach die Faszination, dass das Weltall zum größten Teil aus „nichts“ besteht. Kein Sauerstoff, keine Moleküle, gar nichts. All das finde ich super spannend. Ich bin überzeugt, dass wir durch die zwar teuren Missionen ins All immer noch viel von anderen Planeten, Sonnen und Galaxien lernen können, was wiederum auch Aufschluss auf unseren Heimatplaneten geben kann.

Space Fashion

Aktuell gibt es einen sehr großen Trend mit NASA Shirts und Hoodies. Wenn man durch die Innenstadt in Stuttgart läuft hat man fast den Eindruck, dass NASA Shirts die neuen Levis Shirts sind. Meiner Meinung nach trotzdem viel cooler, da man nicht einfach nur eine Marke trägt, sondern das ganze irgendwie mit nostalgischem Faktor an die Glanzzeiten der US Raumfahrtbehörde erinnert. Glanzzeiten? Sind die vorbei? Seit dem Einstellen des Spaceshuttles im Jahr 2011 für mich irgendwie schon. Viel mehr liegt die Hoffnung im privaten Sektor bei SpaceX. Schön ausführlich beschrieben gibt es den NASA-Shirt-Trend hier. Ich find selbst das Logo auch ziemlich cool, egal ob der Future Schriftzug oder das klassische runde und blaue Wappen mit rotem Pfeil. Ich selbst hab mir noch kein NASA Shirt gekauft, aber einen super coolen ESA Pulli:

Mit Rakete auf dem Arm – ziemlich fly oder?

Space Netflix Filme

Einen nicht unwichtigen Anteil an diesem NASA/Space-Hype spielen natürlich die Hollywood Filme der letzten Jahre. Meine Lieblingsspacefilme hab ich hier Mal zusammenfasst:

– Gravity

– Interstellar

– der Marsianer

– Rogue One (😉)

– Bald im Kino: der Film First Man (auf deutsch: „Aufbruch zum Mond“)

Ich bin besonders gespannt auf diesen Film, wird er in Amerika doch bereits relativ gut bewertet. Mit Ryan Gosling und dem Regisseur von La La Land. 88% auf rotten tomatoes ist nicht schlecht, denke ich. Schaut euch doch Mal den Trailer an:

Na jetzt habt ihr auch Bock auf den Film oder?

Meine liebsten Space-Instagram Accounts

Der Instagram Account der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA: 

Der Instagram Account von Alexander Gerst:

Der Instagram Account von Roscosmos, der russischen Behörde:

Die Photocommunity der ESA: 

Und natürlich der Instagram Account von der NASA

Und zum Schluss noch den passenden Soundtrack zum Thema Space-Hype:

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken und ähnliches. Wenn ich nicht hier blogge, dann bei thedroidgeeks.de, ansonsten studiere ich "Technische Kybernetik" (Gesundheit! Was?).

Das könnte Dich auch interessieren …