Meine Meinung zu „Dr. Strange“ [no Spoilers]

Ich war mal wieder im Kino. Dort hab ich mir Dr. Strange angeschaut. Meine Erfahrungen waren dabei insgesamt recht positiv.img_20161115_211205

Eigentlich wollte ich nicht ins Kino zu Dr. Strange. Ich fand den Trailer und die Thematik einfach ziemlich uninteressant. Ich mag die „realistischeren“ Superhelden deutlich mehr. Allerdings wurde ich dann von einem Kumpel gefragt und die Bewertungen sind ja wirklich durchweg positiv. Weil uns empfohlen wurde in 3D zu gehen haben wir auch das getan.

Der Film nimmt sich selber nicht wirklich ernst. Das mag ich wirklich. An stellen wo einem die übernatürlichen Kräfte erklärt werden, kommt meistens ein Dummer Spruch von unserem Helden. Das lockert die Stimmung auf und sorgt dafür dass man sich an ein Universum gewöhnt in dem einfach alles möglich ist. Wirklich ALLES. Diesen Eindruck hat man den ganzen Film über. Deshalb kann man die Handlung auch in keinster Weiße vorhersagen und das macht den Film auch spannend. Ganz besonders das Ende hat mir gefallen. Apropos Ende: es ist ein Marvel Film also bleibt solange bis der Vorhang zu geht.

Dadurch das mir das „Zauber Universum“ von Marvel nicht soo super gefällt fand ich den Film jetzt nicht super gut, aber im großen und ganzen war der Film aber unterhaltend, witzig aber auch spannend. Achja, 3D hat sich wirklich gelohnt. Ich würde sogar sagen, dass der Streifen einer der ersten ist, der richtig toll mit der 3. Dimension arbeitet. Geht ins Kino wenn ihr Marvel Filme mögt 🙂

 

 

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken, Space, die 80er und ähnliches. andjojo.de ist mein Blog deshalb werdet ihr hier auch diverse Themen finden.

Das könnte Dich auch interessieren …