Escape-Room „Blutrausch“ – gespielt in Stuttgart

So, es gibt Mal wieder einen kleinen Erfahrungsbericht eines Live Escape Games aus Stuttgart von mir. Diesmal ist es aber weniger flauschig spaßig sondern mehr so igitt schon irgendwie eklig schaurig gruselig. Nicht umsonst heißt der Horrorraum „Blutrausch“.

Ich werde euch natürlich wieder nichts verraten und somit könnt ihr das hier auch lesen wenn ihr den Raum noch nicht gespielt habt.

Leute verschwinden und tauchen nie wieder auf. Eure Aufgabe ist es herauszufinden was es mit dem verschwinden auf sich hat. Die Geschichte wurde uns ziemlich spannend erzählt aber hatte dann gar nicht so viel entscheidendes mit dem Raum zu tun. Deutlich besser als beim Biohazard finde ich vor allem die Überraschungen die auf euch warten. Aber habt keine Angst! Ihr werdet euch nicht erschrecken, ihr werdet euch hauptsächlich ekeln. So ging es zumindest mir als wir zu viert den Raum spielten.

Wer auf Horror, Blut und so Zeug bisschen abfährt sollte den Raum unbedingt spielen! Macht mega Spaß und ist wieder einmal sehr mühevoll gemacht. Klasse! Wem allerdings schnell schlecht wird beim Anblick von Blut und co, sollte sich vielleicht lieber mal Muriel’s Erbe anschauen, der Bericht dazu kommt in den nächsten Tagen.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken und ähnliches. Wenn ich nicht hier blogge, dann bei thedroidgeeks.de, ansonsten studiere ich „Technische Kybernetik“ (Gesundheit! Was?). Bilder mache ich zur Zeit mit dem Honor 8.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *