Comic Con Germany: ein Erfahrungsbericht

Die Comic Con ist nach dem Wochenende wieder für ein Jahr Geschichte und ich hatte am Samstag sehr viel Spaß. Doch was gibt es denn dort alles zu sehen und zu erleben? 

Zu den Cosplays habe ich ja bereits etwas geschrieben. Ohne die Verkleidungen wäre die Convention ja auch nicht halb so spannend.

Ansonsten ist die Comic Con natürlich in erster Linie eine Messe. Es gibt Stände an denen sich verschiedene Firmen präsentieren. Die größten Stände hatten hier glaube ich Panini und wir-machen-druck.de die auch beide aus der Gegend kommen. Letztere Firma hatte das Batmobil aufgebaut und hatte ein Glücksrad an dem man Energydrinks und ähnliches gewinnen konnte. Allerdings war die Schlange hier ziemlich lang.

Am Panini Stand konnte man sich Comics anschauen und auch sogar direkt kaufen.

Allgemein konnte man wirklich an jedem Stand direkt alles kaufen, was ja eigentlich eher untypisch ist für eine Messe.

Ich selbst habe mir eine Lego Minifigur gekauft. Für einen First Order Stormtrooper legte ich schlappe 8€ auf den Tisch. Ziemlich teuer aber nun gut. Auch eine Königin Amidala mit elegantem Kleid gab es, allerdings für 50€. Ziemlich selten wahrscheinlich und deshalb auch sehr begehrt.

Merchandising Stände. Diese gab es zu hauf. Hier Shirts dort Tassen, Caps und eben alles was das Nerd Herz so begehrt. Vor allem Pikachu’s und Pokémon Merch war stark vertreten:

Das gleiche Motiv wie mein Shirt gibt’s auch als Strickjacke 🙂

Und was wirklich besonders beeindruckend war, waren die Lego Modelle. Vom Podracer Rennen mit über 2,5K Minifiguren, den Twintowers bis Barad-Dûr.

Auch (Star Wars) Portraits aus Lego gab es:

Natürlich kamen auch die einzelnen Universen nicht zu kurz. So gab es einen Alien vs Predator Universe Stand mit verschiedenen Masken und Requisiten.

Star Wars war definitiv am stärksten Vertreten. Die Figuren aus Jabbas Palast, seine Wenigkeit selbst und auch ganz viele andere Stände huldigten den galaktischen Filmen.

Was mich wunderte, dass es viele kleine Energydrink Firmen gab, die sich vorstellten. Wahrscheinlich ist das auf der Comic Con schon die richtige Zielgruppe. So schenkte auch Tantrum kleine Proben ihrer verschiedenen Sorten aus. TANTRUM! Übrigens gab es HIMYM bevor es Tantrum gab.

Der Besuch hat sich für mich definitiv gelohnt. Wenn ihr euch auch für Marvel, Star Wars und Co interessiert kann ich euch ein Besuch im nächsten Jahr nur wärmstens ans Herz legen.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken und ähnliches. Wenn ich nicht hier blogge, dann bei thedroidgeeks.de, ansonsten studiere ich „Technische Kybernetik“ (Gesundheit! Was?). Bilder mache ich zur Zeit mit dem Honor 8.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *