Pokémon Go: #LastSquirtle4Turtok

Ich spiele noch Pokémon Go. Ehrlich gesagt spiele ich wieder. Ich hatte zwar nie richtig aufgehört, aber zwischendurch war meine Motivation wirklich im Keller. Keine tollen Pokémon spawnten bei mir auf dem Weg zur Uni. Extra losziehen wollte ich dann auch nicht. In den letzten Wochen ist die Motivation aber wieder gestiegen. Durch die Events konnte ich etwas leveln und ein paar Bonbons sammeln. 

Und nun ist es soweit. Nur noch ein Schiggy und ich kann mein eigenes Turtok entwickeln. Wer mit mir im Sommer gespielt hat weiß, ich bin für ein Schiggy etliche hundert Meter gerannt. Mit der Powerbank in der einen und dem Handy in der anderen Hand. Ja das war ein schöner Sommer. Auf Twitter hab ich ein paar Tweets zu meinem Abenteuer geschrieben:

Leider hab ich keines ausgebrütet.

Irgendwann ist mir dann aufgefallen, das der Hashtag #LastSquirtle4Turtok echt dumm war. Aber naja, dafür gehört er mir😁

Tja letztendlich habe ich kein Schiggy mehr gefangen sondern bin 6km für die zwei fehlenden Bonbons mit meinem Buddy gelaufen. Und tata, da war das letzte Bonbon.

Mir ist aufgefallen, dass ich ja nur 124 gebraucht hätte, naja so konnte ich halt direkt noch power-uppen. Und endlich hab ich ein ausgewachsenes Turtok! Traum!

Schade finde ich, dass neulich die Wettkampfpunkte für Schiggys und Turtoks verschlechtert worden sind. Deshalb hat mein Turtok jetzt nur knapp 1400. Aber ich hab noch Platz nach oben, also kommt nur immer weiter zu mir, meine Schiggyleins.

Achja, das Marzipan Schiggy hab ich selbst gemacht. Ich hoffe ich komme noch dazu ein paar andere Pokémon zu formen.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken und ähnliches. Wenn ich nicht hier blogge, dann bei thedroidgeeks.de, ansonsten studiere ich "Technische Kybernetik" (Gesundheit! Was?).

Das könnte Dich auch interessieren...