Kinobesuch: Rogue One [no spoilers]

Ich war mal wieder im Kino. Am Donnerstag Abend war ich keine 24h nach der ersten öffentlichen Vorstellung im neuen Star Wars Film „Rogue One“. Star Wars Film stimmt ja eigentlich gar nicht, es ist ein Spin-Off.

Direkt aus der Uni ging es mit etwas Hektik ins Stuttgarter Cinemaxx. Unterwegs noch ein paar Holiday-Pikachus gefangen und dann war ich 3 Minuten vor Vorstellungsbeginn da. Aber kein Problem, die Karten hatten wir ja vorher schon gekauft. Jetzt noch eine Portion Nachos und eine Cola und dann gings in den Saal, die Werbung lief bereits. Hier kam eine ziemlich coole Werbung, leider finde ich diese nicht im Netz. Im Schnelldurchlauf wird erzählt wie man einen Todesstern baut um einen Planeten zu vernichten, die größere Aufgabe ist es allerdings einen Planeten zu retten.

Dann ging es auch schon los. Ich habe euch ja versprochen nichts zu spoilern, deshalb werde ich auch nichts näheres über die Geschehnisse in Rogue One schreiben.

Was mir gut gefallen hat

Raumschlachten. Tolle und neue Planeten. Oft wuseln Stormtrooper durchs Bild. Der Film ist wirklich was fürs Auge. Man kann wieder wirklich viel entdecken. Auch die Musik, welche zum ersten mal nicht von John Williams stammt, ist super. Es gibt viele Anspielungen auf die Episoden, dennoch ist es keine Episode und das merkt man schon. Und das ist gut so.

Der Film ist deutlich abgeschlossener wie noch „The Force Awakens“, es gibt kaum Platz für Spekulationen. Eigentlich ist zum Schluss alles geklärt.

Und die Handlung und Ereignisse passen perfekt in den neuen Disney Star Wars Kanon.

Was mir nicht so gut gefallen hat

„Nicht so gut“. Der Film hat mir wirklich viel Spaß gemacht, es gibt deshalb eigentlich keine großartigen Schwächen. Was ich dennoch etwas schade finde, dass der Film eben kaum neues ausprobiert. Das merkt man vor allem bei den Charakteren. Hier kamen altbewährte Charakterzüge zum Einsatz. Allerdings fand ich super, dass auch die Seite der Rebellen nicht als grundsätzlich gut dargestellt, sondern ebenfalls hinterfragt wurde. Außerdem ist eine Sache total von Spaceballs abgeschaut. Wenn ihr den Film seht, werdet ihr wissen was ich meine. Riesenstaubsauger und so. Außerdem braucht man ein paar Minuten um in die Handlung zu finden, denn der Anfang ist nicht wirklich Star Wars typisch.

Solltet ihr ins Kino gehen?

Wenn Ihr Star Wars mögt? Ja! Wenn ihr einen guten Film sehen möchtet? Ja! Wenn ihr euch eine Liebeskomödie erhofft? Bleibt daheim. 😉

Der Film ist definitiv sehenswert, im Kino wirken die Bilder sehr sehr schön, deshalb lohnt sich ein Kinobesuch, meiner Meinung nach, wirklich.

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken und ähnliches. Wenn ich nicht hier blogge, dann bei thedroidgeeks.de, ansonsten studiere ich „Technische Kybernetik“ (Gesundheit! Was?). Bilder mache ich zur Zeit mit dem Honor 8.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Marco sagt:

    Bin gespannt. Spin Off muss ja alles andere als schlecht sein – im Gegenteil. Vor allem der Hinweis mit der abgeschlossenen Story ist doch mal ein echter Lichtblick in Zeiten, in denen wir sonst mit epischen 5-Teilern über 8 Jahre verteilt strapaziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *