Meine Meinung zu „The Purge: Election Year“ [no Spoilers]

Ich war neulich im Kino und habe mir den neuen Purge Film angeschaut. Im Voraus: Im großen und ganzen fand ich ihn gut.

edf

 

Ich habe ja gesagt, ich blogge über alles worauf  ich Lust habe. Deshalb gibts jetzt auch eine Filmreview. Eigentlich gehe ich zwar nicht häufig ins Kino, heute bot sich aber die Gelegenheit und den zweiten Teil der Purge Reihe fand ich ziemlich gut, deshalb bin ich auch mitgegangen.

Kurz zum Überblick wer nicht weiß was es im allgemeinen in den Purge Filmen geht: Die Amerikanische Regierung erlaubt den Leuten in einer Nacht des Jahres (der Purge Nacht) alle Verbrechen, darunter auch Mord. Dies soll helfen die eigentliche Verbrechensrate stark zu senken, und die Gesellschaft zusammen zu schweißen. Hierbei geht es dann immer um einzelne Personen und deren Erlebnisse während des Purges.

Passend zum Wahljahr in den USA heißt der Film „The Purge – Election Year“. Ihr dürft von dem Film kein Meisterwerk erwarten mit großem geistigen Anspruch. Aber das will der Film auch gar nicht. Ihr bekommt vor allem einen spannenden Film, coole Szenen, diesesmal die neueste Technik die zum purgen genutzt wird, Schreckmomente und eigentlich alles was ein guten und brutalen Action/Horrorfilm ausmacht. Ich würde Ihn nicht als richtigen Horrorfilm klassifizieren dadurch ist zuwenig der Fantasie überlassen. Irgendwie ist es eben ein Actionstreifen mit einem Horroranstrich. Der Schluss hat auf mich ein bisschen zu vorhersehbar und zu schnell und abrupt gewirkt, allerdings ist das noch gerade so zu verkraften.

Und was dieser Film auf eine komische Art und weiße schafft: Er generiert einen Hype, und man findet das irgendwie cool  sich auch so eine Maske aufzusetzen (die Masken und Outfits sind DER Wahnsinn, sowas will ich für Halloween) und fühlt sich in einer eigenartigen Weiße mit den Purgern verbunden, weil eben alles so lässig und Psychohaft aussieht.

Auch wenn ich kein Fan von Trailern bin findet Ihr hier den englischen Trailer zu dem Film:

 

Meine Empfehlung: Man muss nicht unbedingt im Kino gewesen sein, aber einen spannenden Abend daheim ist der Film allemal Wert. Wer aber einfach ins Kino gehen will der kann sich diesen Film in jedem Falle reinziehen.

 

Johannes

Hypes sind voll mein Ding. Darunter war schon Diverses wie Donuts, Star Wars, Pokémon, bunte Socken und ähnliches. Wenn ich nicht hier blogge, dann bei thedroidgeeks.de, ansonsten studiere ich "Technische Kybernetik" (Gesundheit! Was?). Bilder mache ich zur Zeit mit dem Honor 8.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.